Letzter Start vor der Ironman-EM

Veröffentlicht am

Am Sonntag schließ ich bei der Challenge Heilbronn über die Mitteldistanz (1,9 km/90 km/21,1 km) meine Wettkampfstarts vor der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt ab. Heilbronn ist für mich aber mehr als ein weiteres Vorbereitungsrennen. Ich liebe den Radkurs mit seinen ruppigen und steilen Rampen. Heilbronn ist nicht nur auf der Mitteldistanz eins meiner absoluten Lieblingsrennen!

Zu diesem guten Gefühl und der Vorfreude trägt sicherlich bei, dass ich das Rennen bei meinem beiden letzten Start 2016 und 2015 gewinnen konnte, jeweils gegen namhafte und starke Konkurrenz. Die Strecke in den letzten Jahren war wie für mich und meine Stärken gemacht. Ich hoffe, dass der neue Kurs genau so hart bleibt.

Denn auf den Rampen rund um Heilbronn konnte ich sogar so einen starken Radfahrer wie Sebastian Kienle auf Distanz halten. Das ist auch am Sonntag mein Ziel. Gegen Sebastian starte ich besonders gern – auch, wenn ich dabei nicht selten auf die Mütze kriege. Aber mit ihm ist es immer ein Kampf Mann gegen Mann, ohne Windschattenspiele, ohne viel Taktiererei – einfach fair und ehrlich vom Start bis ins Ziel. So ist Sebi Ironman-Weltmeister geworden und davor habe ich viel Respekt. Allerdings reicht dieser nicht so weit, dass ich nicht alles daran setzen werde, ihn zu schlagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.