Ziele 2018

Veröffentlicht am

Mein großes Ziel dieses Jahr ist – wenig überraschend – die IRONMAN World Championship auf Hawaii im Oktober. Dort möchte ich meinen 5. Platz aus dem Jahr 2016 verbessern und noch einen Schritt nach vorn machen, nachdem ich im letzten Jahr verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnte.

Die nötigen Punkte dafür soll meine persönliche „Road to Kona“ bringen. Sie führt über den IRONMAN France 70.3 Pays d’Aix und zwei deutsche Rennen: Den IRONMAN 70.3 Kraichgau und den IRONMAN Germany in Frankfurt. Dort treffe ich auf große Namen wie die beiden Hawaii-Sieger Jan Frodeno und Patrick Lange oder Nils Frommhold. Und genau das ist es, was mich motiviert.

Ich habe kurz überlegt, in diesem Jahr ein anderes Rennen zu machen. Aber für mich ist+ ganz klar: Ich möchte mich mit den Besten messen und nicht versuchen, ein zweit- oder drittklassiges Rennen zu gewinnen! Ein zweiter oder dritter Platz in einem Weltklassefeld sind sportlich mehr wert als ein Sieg im Hinterland. Das heißt nicht, dass ich im Frankfurt nicht gewinnen will. Ganz im Gegenteil!

Ab heute trainiere ich nochmal im schweizerischen Goms viel auf Langlaufskiern, bevor es auf der Road to Kona spezifischer wird und die ersten Trainingslager unter südlicher Sonne anstehen.

Ein Gedanke zu „Ziele 2018

  1. Hi Andi, ich hab dich heute in meinem Urlaub bei deiner Arbeit (ja es gibt sicher schlechtere Arbeitsplätze 😆) am Playa de Amadores ein paar kurze Läufe für ein paar nette Schnappschüsse machen sehen. Die Form scheint zu stimmen 😉. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Challenge Gran Canaria und den anstehenden Rennen auf der „Road to Kuna“ und hoffe das die Plantarfaszie dieses Jahr keine Beschwerden mehr macht und der restlichen Körper auch gut mitspielt. LG Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.